Schulzentrum Neustadt

Berufliche Schulen für Hauswirtschaft uns Sozialpädagogik

 

Übersicht Bildungsgänge 2015/2016

 

Bildungsgänge

Eingangsvoraussetzungen

Ziel

Jahren

Bereichsleitung

Berufsschule BS

Beikoch / Beiköchin

Einstufungstest durch die Agentur für Arbeit

 

Berufsabschluss und „Einfache
Berufsbildungsreife“
(Hauptschulabschluss)

 

3

Koordination Herr Greve

Fachpraktiker/in im Gastgewerbe

Einstufungstest durch die Agentur für Arbeit

 

Berufsabschluss und „Einfache
Berufsbildungsreife“
(Hauptschulabschluss)

 

2

Koordination Herr Greve

Fachpraktiker in der Hauswirtschaft

Einstufungstest durch die Agentur für Arbeit

 

Berufsabschluss und „Einfache
Berufsbildungsreife“
(Hauptschulabschluss)

 

3

Koordination Frau Oeßelmann

Hauswirtschafter/in

Ausbildungsvertrag

Berufsabschluss und Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss)

 

3

Koordination Frau Reuter

Werkschule

Werkschule

nach Klasse 8 der Sekundarschule über
Beratungslehrer

„Erweiterte Berufsbildungsreife“

(erweiterter Hauptschulabschluss)

 

3

Koordination Frau Hibbeler

Berufsfachschule

Einjährige berufsvorbereitende Berufsfachschule Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft Schwerpunkt Hauswirtschaftliche Dienstleistungen (HADI)

Einfache Berufsbildungsreife“
(Hauptschulabschluss)

„Erweiterte Berufsbildungsreife“

(erweiterter Hauptschulabschluss)

 

1

Koordination Frau Hibbeler

Einjährige berufsvorbereitende Berufsfachschule Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft Schwerpunkt Hauswirtschaft und Soziales (HASO)

„Erweiterte Berufsbildungsreife“ (erweiterter Hauptschulabschluss mit mind. befriedigend Deutsch, Mathematik und Fremdsprache)

Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss)

 

1

Koordination Frau Hibbeler

 

Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz (SPA)

 

Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss) (Deutsch mind. Befriedigend)

 

„Erweiterte Berufsabschluss SozialassistentIn und Vorlauf für Fachschule für
Sozialpädagogik

 

2

Koordination Frau Koch

Fachschule

 

Fachschule für personenbezogene Dienstleistungen (FSPDL) (ehem. Fachschule für Hauswirtschaft

1. Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschlus

2. Abschluss einer Berufsausbildung sowie
    der Berufsschule

3.Beschäftigungsverhältnis in einem hauswirtschaftlichen Betrieb

 

Berufsabschluss
„Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter / Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin“
und Fachhochschulreife möglich

 

3

Koordination Frau Reuter

 

Fachschule für Sozialpädagogik (FSP)

Mittlerer Schulabschluss (Realschulabschluss) mit Deutsch mind. Befriedigend

und Berufsausbildung, Vorpraktikum, BFS GHS oder BFS SpA oder Sonderregelung

 

Berufsabschluss
Erzieher/Erzieherin und
Fachhochschulreife möglich

 

2/3

Koordination Frau Dreyer

Fachoberschule (FOS)

FOS Gesundheit u. Soziales Klasse 11 und 12

Mittlerer Schulabschluss
(Realschulabschluss)

Allgemeine Fachhochschulreife

 

2

Koordination Herr Kodewitz

Berufliches Gymnasium (BGY)

Berufliches Gymnasium für Gesundheit und SozialesProfil A: Sozialpädagogik Profil B: Gesundheit

 

Mittlerer Schulabschluss mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe oder Versetzungszeugnis Gymnasium von
Klasse 9 in die Einführungsphase

 

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

 

 

3

Koordination Herr Dr. Warncke

Werkstufe

Berufsstufe mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung



Allgemeine

 

3

Koordination Frau Glasbrenner / Herr Wessel

Diese Aufstellung dient als Übersicht über die voraussichtlich zukünftig angebotenen Bildungsgänge des Schulzentrums Neustadt- BS. Es sind nicht alle möglichen Eingangsvoraussetzungen aufgeführt.

Informationen über die einzelnen Bildungsgänge erhalten Sie im Sekretariat.

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 7:00 h bis 13.00h

Schulzentrum Neustadt

Berufliche Schulen für Hauswirtschaft und Sozialpädagigik

 

Delmestraße 141b

 

28199 Bremen

 

Tel. 361-18340

Fax 361-18351

Beratung:

N:N

 

Nur für das Berufliche Gymnasium

Beratung:

N:N

 

Infoabend:

N:N

 

Hospitationstag:

N:N

 

Tag der offenen Tür

N:N