Home Economics for more Efficiency in Vocational Training (VETPRO)
im Rahmen des Programm für Lebenslanges Lernen 2013-15

Ziel des Projektes war die Verstetigung der Austauschprojekte des SZN mit dem finnischen Partner Omnia und eine Ausweitung durch die neue Netzwerkbildung mit dem BBZN Sursee. Die Teilnehmer: Ausbilder, die Personalverantwortung in ihren hauswirtschaftlichen Betrieben übernehmen, sowie Lehrkräfte und Praxisanleiter in der dualen Ausbildung nutzten das Projekt primär um Anforderungen an Auslandsaufenthalte für Azubis kennenzulernen und selber zu erfahren. So sollte gesichert werden, dass ein Auslandsaufenthalt für Azubis langfristig zu einem selbstverständlichen Teil der Ausbildung wird.

Bewährtes aus dem Vorläuferprojekt wurde beibehalten:

- Interkulturelles Training zur Vorbereitung: neue Sichtweisen auf die eigene und auf fremde Kulturen, Erkennen der Bedeutung dieses Trainings auch für Azubis vor einer Ausreise.

- Unterschiede in der Berufsausbildung in Deutschland und Finnland konzeptionell und praktisch erfahren durch dreitägige Hospitation in hauswirtschaftlichen Abteilungen.

- Persönlicher Nutzen vertieft durch Erfahrungsaustausch mit finnischen Kollegen und dem Eintauchen in die fremden Arbeitsbedingungen.

- Freude an der Erweiterung interkultureller Erfahrungen durch zwar anstrengendes, aber abwechslungsreiches und professionell zusammengestelltes Programm.

- vertraut sein mit dem EQR / DQR und ECVET und mit Lernergebnissen/Units im eigenen Berufsbereich.

- in Finnland über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in Bremer Betrieben berichten und so zur Kontinuität des Gegenbesuchs (initiiert im Vorläuferprojekt) mit sehr ähnlichem Programm beitragen.

Diese Ziele wurden voll erreicht, wie auch aus den TN-Berichten herauszulesen ist.

Erfolgreiche Vertiefungen:

- nachbereitendes Treffen etabliert (gleiche Referentinnen wie beim vorbereitenden Training): Bewusstsein über die weitreichenden gesammelten Erfahrungen verstärkt. Die interkulturelle Kompetenz konnte so geschärft und nachhaltig gesichert werden.

- Fokus auf Diversity Management: als Personalverantwortliche in ihren Betrieben können die TN kulturelle Einflüsse besser verstehen und in der Personalentwicklung berücksichtigen bzw. nutzen.


Die 19 TN erhielten ein Zertifikat von Omnia und den EUROPASS Mobilität.