Zugangsvoraussetzungen

Die Ausbildung ist für Jugendliche geeignet, die im theoretischen und praktischen Bereich stärkeren Einschränkungen unterliegen und daher zur Erlangung eines Berufsabschlusses einer besonderen Ausbildungsmaßnahme bedürfen und die einen besonderen Förderbedarf im schulischen Bereich haben.
Zugangsvoraussetzungen sind die Feststellung des besonderen Förderbedarfs durch das Arbeitsamt
und
die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
und
ein Ausbildungsvertrag zum/zur Fachpraktiker/in Hauswirtschaft mit einem anerkann­ten Ausbildungsbetrieb oder einem Bildungsträ­ger in Bremen.

Das Ausbildungsjahr beginnt in der Regel am
1. August oder 1. September.
Die Auszubildenden werden von ihrem Ausbildungsbetrieb in der Berufsschule angemeldet.