Weiterbildung

Während der Ausbildung zur Hauswirtschafterin / zum Hauswirtschafter können folgende zusätzliche Qualifikationen erworben werden:

„Personenbezogene Versorgungs- und Betreuungsleistungen“
Zusatzqualifikation nach § 9 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)

Sie erwerben Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das Ausbildungsberufsbild hinausgehen und auf eine berufliche Tätigkeit im Bereich - Personenbezogene Versorgung und Betreuung in Wohnformen mit Präsenzbedarf -vorbereitet.
> Flyer zum Download

„Interkulturelle Handlungsfähigkeit“
Zusatzqualifikation nach § 9 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG)

Sie erwerben Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das Ausbildungsberufsbild hinausgehen und auf eine berufliche Tätigkeit mit dem Schwerpunkt - Interkulturelle Kompetenz in Versorgung und Betreuung -vorbereitet.
> Flyer zum Download

Lesen Sie hierzu auch die folgenden Artikel
„Interkulturelle Handlungsfähigkeit in der Hauswirtschaft - flexibel auf Anforderungen des Arbeitsmarktes reagieren, selbstbewusst agieren“, erschienen im Infodienst (Artikel zum Download)
„Zusatzqualifikation Interkulturelle Handlungsfähigkeit“, erschienen in Hauswirtschaft und Wissenschaft (Artikel zum Download)

europass
Sie erwerben den europass Mobilität, in dem Sie Teile der Ausbildung im europäischen Ausland durchführen, z.B. in Finnland oder Schweiz.
Der europass Mobilität dokumentiert im Ausland gemachte Lernerfahrungen jeder Art, jeden Niveaus, jeder Zielsetzung und jeder Person.

KMK-Fremdsprachenzertifikat
Sie erwerben es durch Vorbereitung und Durchführung einer Fremdsprachenprüfung, die die vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse unabhängig von existierenden Abschlüssen, Zeugnissen und Zertifikaten nachweist.
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist immer berufsbezogen und praxisorientiert.

Nach der Ausbildung zur Hauswirtschafterin / zum Hauswirtschafter gibt es folgende Weiterbildungsmöglichkeiten: