Ausbildungsstruktur

Die Ausbildung zur Hauswirtschafterin / zum Hauswirtschafter qualifiziert für hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen in Betrieben wie z.B. Kindergarten, Krankenhaus, Altenpflegeheim, Kinderheim, Familienhaushalt, Hotel, Ambulantem Dienst.

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre.

Sie erfolgt im Dualen System, d.h. die Berufsausbildung findet statt

  • als betriebliche Berufsausbildung im anerkannten Ausbildungsbetrieb und
  • im Unterricht in der Berufsschule.

Auskünfte zur betrieblichen Ausbildung erteilt:
Herr Bernhard Woitalla, Zuständige Stelle für die Ausbildung in der Hauswirtschaft bei der Senatorin für Finanzen, Tel. 361-59173
 
Der Unterricht in der Berufsschule Hauswirtschaft findet im Blockunterricht statt. Jeder Berufsschulblock dauert in der Regel zwei bis drei Wochen.
Den Jahresplan finden Sie unter Termine.
Bei bestandener Abschlussprüfung und dem Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 wird der Realschulabschluss erreicht.