Berufsbild der Sozialpädagogischen Assistentin/ des Sozialpädagogischen Assistenten

 

Sozialpädagogische AssistentInnen  arbeiten in verschiedenen sozialpädagogischen Bereichen gemeinsam mit anderen  Fachkräften in der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern und jungen Jugendlichen. Gemeinsam mit Erzieherinnen und Erziehern  unterstützen und begleiten sie  Kinder auf ihrem Weg der persönlichen Entfaltung und beim Prozess der sozialen  Integration. Sie übernehmen dabei Teilbereiche selbstständig und kooperieren im pädagogischen Team. Sie nehmen Teilaufgaben der Bildung Betreuung und Erziehung von Kindern wahr,  unterstützen die ganzheitliche  kindliche Entwicklung, das forschende Entdecken der Welt und ihre verantwortungsvolle Teilhabe an der Gesellschaft. Sie berücksichtigen die individuelle, soziale und kulturelle Herkunft und Entwicklung und beraten sich mit allen an der Erziehung Beteiligten.

 

Sozialpädagogische Assistentinnen/ Assistenten sind überwiegend in Tageseinrichtungen für Kinder tätig, z.B.:

  • im Elementarbereich:
  • in Kinderkrippen und Krabbelgruppen
  • im „Kindergarten“ mit  3 – 6jährigen Kindern  sowie in altersgemischten Gruppeim
  • im Hort/ Ganztagsschulen mit 6 – 10jährigen Kindern
  • in sozialpäd. Schwerpunkteinrichtungen
  • in Spielhäusern
  • in Kindererholungseinrichtungen 

 

Mit der zweijährigen Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin/ zum Sozialpädagogischen Assistenten erhalten Sie eine berufliche Erstausbildung als Assistenzkraft für die pädagogische Arbeit in der Kindertagesbetreuung. In der Ausbildung erwerben Sie grundlegende berufliche Handlungskompetenzen, die sich aus berufsspezifischen, allgemeinbildenden und persönlichkeitsbildenden Kompetenzen zusammensetzen. Verschiedene Praktika in sozialpädagogischen Einrichtungen sind in die Ausbildungsphasen integriert.