Unterrichtsstruktur

Das Schuljahr ist in einen fachrichtungsübergreifenden und in einen fachrichtungsbezogenen Lernbereich gegliedert. Im fachrichtungsbezogenen Bereich sind sowohl theoretische als auch praktische Anteile enthalten. Er beträgt 16 Unterrichtsstunden pro Woche.

Ein erfolgreiches vierwöchiges Praktikum in Betrieben  ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung. Das Praktikum hat einen hohen Stellenwert, da hier berufliche Anforderungen die Jugendlichen berufsreif machen sollen.

 

Unterrichtsfelder / Lernfelder

Fachrichtungsübergreifend

- Deutsch

- Englisch

- Mathematik

- Sport

- Politik

 

 Fachrichtungsbezogen

- Lernfeld V=Unterschiedliche Personengruppen versorgen und betreuen

- Lernfeld W=Wohnumfeld und Funktionsräume gestalten

- Lernfeld B=Berufsrolle finden,  Wahlpflichtbereich je nach Klasse

- Lernfeld S=Speisezubereitung und Service

- Lernfeld P=Pädagogik